WILLEM & JOHN

Willem de Kooning, „no title“, 1985 und „Untitled XLVII”, 1983, seit 2008 Leihgabe der Willem de Kooning Foundation, New York, an die Pinakothek der Moderne. Foto: S. Forster, Bayerische Staatsgemäldesammlungen, München © The Willem de Kooning Foundation, New York / VG Bild-Kunst, Bonn 2015

Willem de Kooning, „no title“, 1985 und „Untitled XLVII”, 1983, seit 2008 Leihgabe der Willem de Kooning Foundation,
New York, an die Pinakothek der Moderne.
Foto: S. Forster, Bayerische Staatsgemäldesammlungen, München © The Willem de Kooning Foundation, New York
/ VG Bild-Kunst, Bonn 2015

JJohn Elderfield während des Studientags zu Willem de Kooning am 21.05.2012 in der Pinakothek der Moderne vor Willem de Kooning, „Woman V“, 1952-1953 (National Gallery of Australia, Canberra). Foto: Nicole Wilhelms, Bayerische Staatsgemäldesammlungen, München © The Willem de Kooning Foundation, New York / VG Bild-Kunst, Bonn 2015

John Elderfield während des Studientags zu Willem de Kooning am 21.05.2012 in der Pinakothek der Moderne vor
Willem de Kooning, „Woman V“, 1952-1953 (National Gallery of Australia, Canberra).
Foto: Nicole Wilhelms, Bayerische Staatsgemäldesammlungen, München © The Willem de Kooning Foundation, New
York / VG Bild-Kunst, Bonn 2015

John Elderfield eröffnet Patrons und Freunden der Pinakothek der Moderne Einblicke in das Werk von Willem de Kooning in der Pinakothek der Moderne (21.05.2011). Foto: Nicole Wilhelms, Bayerische Staatsgemäldesammlungen, München © Bayerische Staatsgemäldesammlungen, München

John Elderfield eröffnet Patrons und Freunden der Pinakothek der Moderne Einblicke in das Werk von Willem de
Kooning in der Pinakothek der Moderne (21.05.2011). Foto: Nicole Wilhelms, Bayerische
Staatsgemäldesammlungen, München © Bayerische Staatsgemäldesammlungen, München

Der Maler Willem de Kooning (1904–1997) ist einer der bedeutendsten Vertreter des abstrakten Expressionismus. Dank der Zusammenarbeit mit der Willem de Kooning Foundation in New York befinden sich seit 2008 bzw. 2010 drei Werke des Künstlers in der Pinakothek der Moderne, für deren Erwerb sich die International Patrons einsetzen („Untitled XLVII“, 1983, „No Title“, 1985, und „Stowaway“, 1986). Diesen einzigartigen Schwerpunkt vorzustellen, war Anliegen einer „American Night“, die am 21. Mai 2012 stattfand. Für die Veranstaltung konnte John Elderfield als Ehrengast gewonnen werden. Er ist Chefkurator em. des New Yorker MoMA und hatte kurz zuvor eine große Willem de Kooning-Retrospektive ausgerichtet. Unter Elderfields fachkundigen Augen wurden die Werke im Rahmen eines Studientages und nach Museumsschluss im kleinen Kreis eingehend betrachtet.

FÖRDERUNG
· Einladung von John Elderfield als Referent des Studientages
· Persönliche Einladung zum „American Night“-Benefizdinner durch Patron Prof. Susanne Porsche
· Erlöse des „American Night“-Benefizdinners als Grundstein für die Forschungskooperation mit dem Busch-Reisinger Museum, Harvard Art Museums, Cambridge