PATRONS & KÖNIGSKLASSE III

Gerhard Richter „Brigid Polk“, 1971 © Gerhard Richter 2016

Gerhard Richter „Brigid Polk“, 1971 © Gerhard Richter 2016

Gerhard Richter „Brigid Polk“, beide Gemälde aus dem Jahr 1971, Ausstellungsansicht „Königsklasse III“. Foto: Nicole Wilhelms, Bayerische Staatsgemäldesammlungen, München © Gerhard Richter 2016

Gerhard Richter „Brigid Polk“, beide Gemälde aus dem Jahr 1971, Ausstellungsansicht „Königsklasse III“. Foto: Nicole Wilhelms, Bayerische Staatsgemäldesammlungen, München © Gerhard Richter 2016

Gerhard Richter „Brigid Polk“, beide Gemälde aus dem Jahr 1971, Ausstellungsansicht „Königsklasse III“. Foto: Nicole Wilhelms, Bayerische Staatsgemäldesammlungen, München © Gerhard Richter 2016

Gerhard Richter „Brigid Polk“, beide Gemälde aus dem Jahr 1971, Ausstellungsansicht „Königsklasse III“. Foto: Nicole Wilhelms, Bayerische Staatsgemäldesammlungen, München © Gerhard Richter 2016

Team des Vermittlungsprogramms „Königskunde“ zur Ausstellung Königsklasse III. Foto: Bayerische Staatsgemäldesammlungen

Team des Vermittlungsprogramms „Königskunde“ zur Ausstellung Königsklasse III. Foto: Bayerische Staatsgemäldesammlungen

Ein Höhepunkt der „Königsklasse III“, die erneut Hauptwerke der Pinakothek der Moderne in Schloss Herrenchiemsee zeigte, war ein Raum, der Gemälden Gerhard Richters gewidmet war. Gezeigt wurden Werke aus dem Jahr 1971 mit Darstellungen von Brigid Berlin, alias Brigid Polk, einer zentralen Persönlichkeit aus dem Kreis um Andy Warhol. Anlass für diese Einrichtung war die kurz zuvor erfolgte Schenkung des frühesten Bildes dieser Werkgruppe aus Privatbesitz an die Bayerischen Staatsgemäldesammlungen durch Zustiftung an die Museumsstiftung zur Förderung der Staatlichen Bayerischen Museen. Aus diesem Anlass wurden erstmals seit der Entstehung alle drei in Deutschland in öffentlichem Besitz befindlichen Gemälde Richters aus dieser sechsteiligen Werkgruppe zusammengeführt. Die International Patrons förderten die wissenschaftliche Aufarbeitung des Gemäldes „Brigid Polk“ wie auch der gleichnamigen Werkgruppe. Die Historie und kunsthistorische Betrachtung der Bilder sind in der Publikation „Königsklasse III. Gerhard Richter – Brigid Polk“ zusammengefasst, die auch einen Bestandskatalog sämtlicher Arbeiten Gerhard Richters in den Bayerischen Staatsgemäldesammlungen, im Museum Brandhorst sowie in der Staatlichen Graphischen Sammlung München enthält. Zudem erweiterten die International Patrons ihr Engagement für den Besucherdienst in der „Königsklasse“. Gemeinsam mit PIN. Freunde der Pinakothek der Moderne und der Marc O’Polo Stiftung ermöglichten sie das Programm „Königskunde“, in dem junge Kunstvermittler Besucher der Ausstellung zum individuellen Dialog einluden.

Ausstellungsdauer: 14.05. – 27.09.2015

FÖRDERUNG
· Finanzierung der Assistentenstelle von Judith Csiki
· Förderung der Ausstellung
· Förderung der Publikation
· Förderung der “Königskunde”