PATRONS & AMERICAN SUMMER

Installationsansicht, Pinakothek der Moderne. Dan Flavin, „Untitled (to you, Heiner, with admiration and affection)”, 1973 (seit 2008 Dauerleihgabe der Dia Art Foundation, New York / Gift of Louise and Leonard Riggio) und „’monument’ for V. Tatlin VII“, 1964. Foto: Haydar Koyupinar, Bayerische Staatsgemäldesammlungen, München © Estate of Dan Flavin / VG Bild-Kunst, Bonn 2015

Installationsansicht, Pinakothek der Moderne. Dan Flavin, „Untitled (to you, Heiner, with admiration and affection)”,
1973 (seit 2008 Dauerleihgabe der Dia Art Foundation, New York / Gift of Louise and Leonard Riggio) und
„’monument’ for V. Tatlin VII“, 1964.
Foto: Haydar Koyupinar, Bayerische Staatsgemäldesammlungen, München © Estate of Dan Flavin / VG Bild-Kunst,
Bonn 2015

„Chamberlain Dinner“ zum Auftakt des „American Summer“ am 07.07.2011 in der Alten Pinakothek. Foto: Franziska Hasse, Bayerische Staatsgemäldesammlungen, München © Bayerische Staatsgemäldesammlungen, München

„Chamberlain Dinner“ zum Auftakt des „American Summer“ am 07.07.2011 in der Alten Pinakothek.
Foto: Franziska Hasse, Bayerische Staatsgemäldesammlungen, München © Bayerische Staatsgemäldesammlungen,
München

„Chamberlain Dinner“ zum Auftakt des „American Summer“ am 07.07.2011 in der Alten Pinakothek. Foto: Franziska Hasse, Bayerische Staatsgemäldesammlungen, München © Bayerische Staatsgemäldesammlungen, München

„Chamberlain Dinner“ zum Auftakt des „American Summer“ am 07.07.2011 in der Alten Pinakothek.
Foto: Franziska Hasse, Bayerische Staatsgemäldesammlungen, München © Bayerische Staatsgemäldesammlungen,
München

Mit ihrem Auftrag, die internationalen Beziehungen der Pinakothek der Moderne zu fördern, haben die Patrons den Vorschlag zur Unterstützung eines „American Summer“ begeistert aufgenommen. Unter diesem Titel wurde von Juli bis Oktober 2011 erfahrbar, dass die Museen in der Pinakothek der Moderne und das Museum Brandhorst über eine in Deutschland und Europa einzigartige Qualität und Dichte von amerikanischer Kunst und Design verfügen. Die Präsentationen der verschiedenen Sammlungsbestände mit den großen Rauminstallationen der Minimal Art und den umfassenden Werkgruppen von Cy Twombly oder Andy Warhol wurden durch eine Reihe von Ausstellungen erweitert. Sie waren dem Spätwerk von John Chamberlain, den Möbeln von Donald Judd und einer herausragenden Zeichnungssammlung aus Privatbesitz gewidmet. Weitere Teilnehmer dieser transatlantischen Initiative waren zudem die in Traunreut angesiedelte Stiftung DASMAXIMUM, in der unter anderem die „European Couples“ des Amerikaners Dan Flavin zu sehen sind, sowie die dem Lebenswerk LaMonte Youngs gewidmete Stiftung Klang-Licht-Raum in Polling.

FÖRDERUNG
· Substantielle Förderung von Ausstellung und Katalog: „John Chamberlain. CURVATUREROMANCE“, 8.07.–23.10.2011, Pinakothek der Moderne
· Ausrichtung des „Chamberlain Dinners“ zur Eröffnung des „American Summer“ am 7.07.2011
· Verschiedentliche Engagements für die institutionsübergreifende Vermittlungsarbeit mit Künstlergesprächen, Workshops und Vorträgen